Ehret den Sock – Wandertag am Nationalfeiertag
Freitag, 26. Oktober 2020

Mit dieser Wanderung erinnert der VVG pietätvoll an die wahren Helden des Gehsteigs.
Meinung eines Einzelsockenbesitzers: „Ich finde eure Ehret-den-Sock-Aktion einfach soo klupp!“
Idee: Fritz Gall, Foto: Michael Himmel

Alles Marsch zur großen Sockenparade!

Treffpunkt Nonseum | fast regensichere Wanderstrecke über der Erde | sockierendes Programm | Startgebühr: € 1,00 pro Fuss | ja, auch Würstln | Chill out unter der Erde

Kommen Sie am Nationalfeiertag zur traditionellen und meteorologisch bemerkenswert begünstigten Ehret-den-Sock`-Wanderung in variationsfreudig gespurter Weinviertler Wildnis und erweisen Sie dem Gemeinen Sock, den Sie täglich mit Füßen getreten haben, gemeinsam mit uns Reverenz.

Nach der kurzen, nichtsdestotrotz berührenden Eröffnungsansprache – im Zeitalter zunehmender Globalisierung und erhöhtem Leistungsdruck können nur mehr Laufmaschen den gesteigerten Geschwindigkeitsanforderungen Stand halten – posauniert das Blas(en)quartett „Vinobrass“.

Der Wanderweg selbst besticht durch smarte „Das-wissen-wir-zum-jetzigen-Zeitpunkt-noch-nicht-genau“- km, Geschwindigkeitslimits für Laufmaschen, eine eigens markierte und einwandfrei echolose Liedwanderstrecke, die Station “5 Kniebeugen” und ein Sockenmahnmal. Dem am liebsten gewordenen Brauch allerdings frönt die Wandertruppe zwischen zig Schritten im Sitzen beim Weingartenwürstel-Verzehr, um danach die übers Jahr gesammelten EINZELSOCKEN auf Wäscheleinen – in einen Art Sockenhimmel – zu kluppen.

Trost und Prost gibt’s dann für alle Mitläufer nach weiteren unzähligen Kilo- und gefühlten Tonnenmetern an der Endstation LABYRINTHKELLER mit einer einminütigen Trauergedenkminute für den Verlorenen Socken. Dort geht´s dann abzum Streckenteil einen Rebstock tiefer – von Wein zu Wein. So geht das!

Also dann! Legs, hugs and Sock’n Roll

11:11 Uhr: Start vor dem Nonseum
Absocke/Fersengeld: € 2,00
Zwischendurch: Sock-High-Hanging
14:14 Uhr: Abschlusskundgebung für den Verlorenen Socken
Ab 14:17 Uhr: Abtauchen in den Labyrinthkeller (Weinkostenbeitrag: 10,00 €)

Ihr VVG (Verein zur Verzückung von Geruchsnerven)