Das Original-Skelett des letzen K.u.K. Doppeladlers – Filmfassung eines bislang weitgehend vertuschten kaiserlichen Skandals im Weinviertel.
Regie: Wolfgang Beyer, ORF „Achtung Kultur“, 1998
Bildretouche: Daniel Fleiß, Foto: ©2006 JupiterImages Corporation

Vereinskino im Stadel

Weil Nonsens keine museale Erstarrung ist, feiert 2012 auch das VVG-Kino Premiere. 49 Sitzplätze! 1. Reihe fußfrei! Schummrige Rückreihe!

Gezeigt werden die zwei mittlerweile legendären Filme „Inventur in der vermischten Warenhandlung“ (Regie: Gerhard Weis, ORF NÖ, 1991) mit dem unvergleichlichen Otto Gründmandl als grandios grantigem Greißler und die Tragödie rund um die verscharrten Gebeine des Wappentiers der Donaumonarchie. Keine Produktplatzierungen! Jugendfrei! Spieldauer: 42 Minuten netto!