Klatschapult – Bitte, erschrecken Sie nicht, wenn Sie – eher zufällig – tatsächlich eine Fliege erlegen!
Erfindung: Fritz Gall, Foto: Betty Gall

… etwas voll danebengeht, aber nicht unelegant

Guter Unsinn verlangt viel Disziplin und Einfühlungsvermögen, was sich nur im ersten Moment überspitzt anhört. Er benötigt eine Art von phantastischer Funktionalität und absurder Logik, die sich auf reziprokem Weg erfassen lässt. Das Wesentliche dabei ist die Gabe, Unsinniges und Schlechtes auseinander zu halten!

Man muss die Ratio zuerst hochkitzeln und sie dann mit raffiniertem Rösselsprung in die Irre führen. Dort soll sie sehen, wie sie zurechtkommt. Wenn´s trotzdem misslingt, beginnt man erneut – am besten mit einer Nachdenkpause. Aber Schlechtes bleibt schlecht, da kann man es benennen wie man will, skurril Unsinniges hingegen kann sich bis zur Genialität erheben, wenn es denn sein muss.